Hilfe für Flüchtlinge in Syrien

Hilfe für Flüchtlinge in Syrien

Mehr als 11 Millionen Menschen aus Syrien sind auf der Flucht, etwa die Hälfte davon sind Kinder. Caritas Schweiz leistet seit 2012 Nothilfe und langfristige Unterstützung in einem Umfang von 18 Millionen Franken in Jordanien, Syrien, im Libanon und im Nordirak.

Spenden Sie hier

Ja, ich möchte Caritas bei diesem Projekt unterstützen und spende

World map + -

Bildungsangebote

Begleitend zu den umfangreichen Aktivitäten im Bereich Armutsbekämpfung und Integration bietet Caritas verschiedenste Weiterbildungen, Ausbildungen und Kurse an. Diese sind oft Teil eines Projekts oder Programms und orientieren sich an deren Konzepten. Zielgruppen der Kurse sind Jugendliche und Fachpersonen aus unterschiedlichsten Bereichen.

Weiterbildungen für Interkulturelle Dolmetscherinnen und Dolmetscher

Modul 4: Dolmetschen bei Behörden und Gerichten

Das Modul «Dolmetschen bei Behörden und Gerichten» ist eines der Wahlmodule, welche für die Zulassung zur Berufsprüfung zum Erwerb des eidgenössischen Fachausweises für Fachpersonen für interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln anerkannt werden. Es baut auf den mit dem Zertifikat INTERPRET nachgewiesenen Kompetenzen auf. Das Modul ist durch INTERPRET, der schweizerische Interessengemeinschaft für interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln, anerkannt.

  • Kursbeginn: Freitag, 2. September 2016
  • Kursort: Centrum 66, Hirschengraben 66, 8001 Zürich
  • Ausschreibung

Dolmetschtechniken einüben: Verbessern der Genauigkeit beim Verdolmetschen komplexer Inhalte

Die Teilnehmenden festigen ihr Repertoire an Dolmetschtechniken, vor allem Techniken, welche das sinngenaue Verdolmetschen von komplexen Inhalten unterstützen. Sie werden für die Notwendigkeit des kontinuierlichen Übens sensibilisiert und können einige Übungen im Selbststudium fortführen. Der Kurs richtet sich an Interkulturelle Dolmetscherinnen und - Dolmetscher, die über vielfältige Erfahrungen im Dolmetschen verfügen oder die das Modul 4 „Dolmetschen bei Behörden und Gerichten“ besucht haben.

Weiterbildungen für Fachpersonen aus dem Bereich Asyl und Integration

Fallworkshop «Brennpunkt Afghanistan – Hintergründe, Gefährdungsprofile, Perspektiven»

Ende 2014 ist die Kampfmission der NATO in Afghanistan zu Ende gegangen. Seither hat sich die Sicherheitslage im kriegsgeschundenen Land drastisch verschlechtert. Leidtragend ist einmal mehr die afghanische Bevölkerung, die dem Krieg, interner Vertreibung, Menschenrechtsverbrechen, Krankheit und Invalidität, fehlender Lebensmittelsicherheit und den häufigen Naturkatastrophen hilflos gegenüber steht. Viele Menschen sehen in der Flucht ins Ausland die letzte Möglichkeit. 

Der Workshop vermittelt Informationen zu Landeskunde, geopolitischer Einbettung, in- und ausländischen Akteuren im Konflikt, kulturellen und religiösen Hintergründen, Ethnien und Fluchtumständen. Von den Teilnehmenden vorab eingereichte Fallbeispiele werden vorgestellt und diskutiert. Die Teilnehmenden diskutieren und reflektieren mit dem Experten gemeinsam Praxisfragen im Zusammenhang mit der Betreuung von Afghaninnen und Afghanen.

Der Workshop richtet sich an Betreuende von Asylsuchenden, Fachleute der Integrationsarbeit und Verwaltung sowie des Sozial- und Bildungsbereichs und Interessierte. Geleitet von Corinne Troxler, Expertin der Schweizerischen Flüchtlingshilfe zu Afghanistan.

  • Datum: Montag, 27. Juni 2016 (der Workshop ist bereits ausgebucht!)
  • Kursort: Centrum 66, Hirschengraben 66, 8001 Zürich
  • Ausschreibung

Andere Weiterbildungen

Zusätzlich im Angebot sind Ausbildungskurse zu Jugend und Integration , ein Trainingsmodul «Menschenrechte leben» und Kurse zu «Transkulturellen Kompetenzen».