Unternehmen

Engagieren Sie sich mit uns für armutsbetroffene Menschen im In- und Ausland

Die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und gemeinnützigen Organisationen wird immer wichtiger. Soziale Probleme können nur gelöst werden, wenn alle gesellschaftlichen Kräfte gemeinsam daran arbeiten.

Setzen Sie mit Ihren Corporate Social Responsibility-Aktivitäten Zeichen. Leisten Sie gemeinsam mit Caritas Schweiz einen Beitrag, um die Zukunft der Gesellschaft nachhaltig positiv zu prägen.

Jérôme Meyer, Country Managing Director Aldi Suisse
«Mit Caritas Schweiz haben wir eine Partnerin gefunden, die bei unserer Kundschaft hohes Vertrauen und grosse Akzeptanz geniesst.»Jérôme MeyerCountry Managing Director Aldi Suisse

Aktuelle Projekte

Partnerschaftsmodelle

Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie soziales Engagement erfolgreich mit Ihren Unternehmenszielen verbinden können. Mit unseren vielfältigen Kooperationsformen und Projekten im In- und Ausland sind wir bereit, gemeinsam mit Ihnen den nächsten Schritt zu gehen.

Corporate Volunteering

Verbinden Sie ein eindrückliches Team-Erlebnis mit sozialem Engagement bei Caritas Schweiz. Mit Corporate Volunteering werden auch Sie als Unternehmen aktiv und engagieren sich mit Freiwilligenarbeit. Sie zeigen nicht nur besonderes Verantwortungsbewusstsein und helfen benachteiligten Menschen, sondern stärken auch Teamgeist und die Motivation der Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen.

Spenden- und Sammelaktionen

Nachhaltige Entwicklung und Armutsbekämpfung im In- und Ausland braucht Partner, die sich gemeinsam dafür stark machen. Setzen Sie sich mit einer gezielten Spenden- oder Sammelaktion für armutsbetroffene Menschen ein.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Ihr Firmen-Engagement.  

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren exklusiven Newsletter für Unternehmen. Sie erhalten viermal pro Jahr spannende Updates von Caritas Schweiz.

Lia Krug

Verantwortliche Unternehmenspartnerschaften

+41 41 419 24 96lkrug@caritas.ch

Titelbild: Fischer Modeste Traoré am Wegniasee in Mali © John Kalapo