Ukraine: Wie kann ich helfen? - FAQ

Wir freuen uns sehr über die überwältigende Solidarität aus der Schweiz mit den Menschen in der Ukraine. Geldspenden sind für eine wirksame Hilfe aktuell am besten geeignet. Warum wir keine Sachspenden entgegennehmen und mehr erfahren Sie hier.

 
FAQ Ukraine
 

Was macht die Caritas für die Betroffenen des Kriegs in der Ukraine?

Caritas Schweiz hilft in der Ukraine selbst, aber auch geflüchteten Menschen in den Nachbarländern. Wir unterstützen gemeinsam mit dem internationalen Caritas-Netz die lokalen Partnerorganisationen, die unter sehr schwierigen Bedingungen Hilfe leisten. Die Caritas versorgt die Betroffenen, intern Vertriebenen und Flüchtenden mit dem Nötigsten wie sicheren Schlafplätzen, Essen, sauberem Trinkwasser und Hilfsgütern wie Hygieneartikeln und Medikamenten. 

Die Situation ist volatil und kann sich rasch ändern. Die aktuellsten Informationen finden Sie hier: 

Ukraine: Zur Situation und Hilfe

 

Wie kann ich am besten helfen?

Geldspenden sind für eine wirksame Hilfe am besten geeignet. Denn Geld kann flexibel für jene Hilfsmassnahmen eingesetzt werden, die am dringendsten benötigt werden. Bitte spenden Sie jetzt und hier online oder auf unser Spendenkonto CH69 0900 0000 6000 7000 4, Vermerk «Nothilfe Ukraine».

Selbst Spenden zu sammeln, ist ein guter Weg, sich noch aktiver für die Betroffenen einzusetzen. Über unsere Aktions-Plattform MyAction können Sie Ihre eigene Spendenaktion zugunsten der Menschen aus der Ukraine starten und unter Freunden, Familienmitgliedern und Bekannten sammeln. 

Sie möchten als Unternehmen aktiv werden? Lia Krug, Verantwortliche Unternehmenspartnerschaften, berät Sie gerne. 

Herzlichen Dank für die grosse Solidarität! 

Jetzt spenden

 

Werden Sachspenden benötigt? 

Wir schätzen die grosse Solidarität sehr. Die Abwicklung von Sachspenden ist jedoch sehr zeitintensiv, der Transport teuer und die Logistik aufwändig. Effektiver und wesentlich schneller ist es, dringend benötigte Dinge wie Decken, Lebensmittel, Wasser und Medikamente gezielt wenn immer möglich direkt vor Ort zu kaufen. Sie können dort viel günstiger beschafft werden und stützen die lokale Wirtschaft. 

Deshalb nehmen wir aktuell keine Sachspenden für die Ukraine entgegen. Sollte sich das ändern, erfahren Sie hier sowie auf unseren Social-Media-Kanälen, wo und wann Sie Waren spenden können und was am dringendsten gebraucht wird.

 

Ich habe privat Sachspenden gesammelt und möchte diese in die Ukraine oder deren Nachbarländer liefern. Können Sie mich dabei logistisch unterstützen?

Wir schätzen Ihr Engagement sehr! Leider ist es uns nicht möglich, logistische Unterstützung oder Beratung für private Hilfstransporte zu leisten. Wir müssen unsere Arbeit fokussieren und sind voll und ganz damit ausgelastet, unsere Hilfe vor Ort aufrecht zu erhalten und unseren lokalen Partner zu unterstützen. Für uns ist es aktuell effektiver und wesentlich schneller, dringend benötigte Dinge wie Decken, Lebensmittel, Wasser und Medikamente direkt vor Ort zu kaufen. So wie es unsere Partner dank der zahlreichen Spenden bereits tun.

Die Caritas-Kleiderzentrale in Emmen (LU) nimmt nach vorheriger Absprache auch grössere Mengen an Kleiderspenden gern entgegen (kleiderzentralenot shown@caritasto make life hard for spam bots.ch). Diese kommen Geflüchteten, Asylsuchenden und Armutsbetroffenen in der Schweiz zugute.

 

Ich möchte mich freiwillig vor Ort engagieren – ist das möglich? 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihr Unterstützungsangebot! Wir tun im Moment alles dafür, dass unsere Hilfe vor Ort aufrechterhalten werden kann und prüfen, wie wir unsere Partner nahe der Grenzübergänge unterstützen können. Es ist uns nicht möglich, Freiwillige in die Ukraine oder die Nachbarländer zu entsenden. 

 

Wird Unterstützung in der Aufnahme von Flüchtlingen benötigt? 

Falls wir Einsatzmöglichkeiten haben, werden wir diese kommunizieren.

Sie möchten eine Familie bei sich zuhause aufnehmen? Die Schweizerische Flüchtlingshilfe baut aktuell schweizweit Strukturen auf, um eine professionelle Vermittlung und Begleitung von Geflüchteten und Gastfamilien sicherzustellen. Sie können sich als Gastfamilie oder Gastgeber/in anmelden. Ausserdem haben manche Kantone zentrale Anlaufstellen eingerichtet, so zum Beispiel der Kanton Zürich

Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, sich einzusetzen für Geflüchtete in der Schweiz. Mehr Informationen zur Freiwilligenarbeit bei der Caritas finden Sie hier.   

 

Ich habe Familienangehörige und/oder Freundinnen und Freunde in der Ukraine. Wie ist die rechtliche Situation, wenn sie in die Schweiz kommen möchten? Wohin können sich Ankommende in der Schweiz wenden?

Die Schweizerische Flüchtlingshilfe hat Informationen spezifisch für Schutzsuchende aus der Ukraine zusammengestellt (Deutsch und Ukrainisch). Wer nicht sofort bei Angehörigen, Freunden oder Bekannten unterkommen kann, soll sich in einem Bundesasylzentrum (BAZ) melden. Dort ist für Ersthilfe und Betreuung gesorgt.

Ein Chatbot von AsyLex, Online-Rechtsberatungsstelle zum Schweizer Asylrecht, enthält wichtige Informationen für schutzsuchende Ukrainerinnen und Ukrainer, aber auch für Angehörige in der Schweiz: Was ist bei einer Flucht zu beachten? An wen kann ich mich wenden? Wie funktioniert der Asylprozess in der Schweiz? (Englisch und Ukrainisch)

 

Wo finden die Menschen vor Ort und auf der Flucht Hilfe?

Eine Liste mit den Kontaktdaten aller Zentren von Caritas Ukraine finden Sie hier, Adressen spezifisch in den Städten hier (Ukrainisch).

Auch über Hotlines erhalten Menschen in Not Unterstützung:

  • UNHCR – Hotline für Geflüchtete in und ausserhalb der Ukraine: 0 800 307 711
  • Nationale gebührenfreie Hotline für Migration: 527 (gratis für Mobiltelefone) und 0 800 505 501 (gratis für Festnetz-Telefone)
  • Hotline für Humanitäre Hilfe der Caritas Spes in der Ukraine: 0 800 300 344, Mo-Fr, 9-19h (gratis für Mobiltelefone)
 
 
 
Ersatzinhalt-Spendenportal-DE
 

Konto / LSV

Unser Konto bei der Schweizerischen Post
IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

Download LSV-Formular Caritas LSV-Formular deutsch (PDF / 1.7 MB)