Navigation mit Access Keys

 

Schweizer Botschafter trifft Strassenkinder in Rio

Die Jugendlichen im Zentrum São Martinho in Rio de Janeiro hatten letzte Woche einen besonderen Tag: Der Schweizer Botschafter André Regli stattete ihnen einen Besuch ab und zeigte sich beeindruckt.

 

«Ich bin schon viele Male am Gebäude von São Martinho vorbeigegangen, ohne zu ahnen, welch tolle Arbeit hinter diesen Mauern stattfindet», sagte Botschafter André Regli. Auf Einladung von Caritas Schweiz besuchte er dieses Zentrum für Jugendliche, die auf der Strasse oder sonst in schwierigen Situationen leben. Caritas Schweiz engagiert sich in dieser Institution seit über 30 Jahren im Rahmen ihrer Kinderpatenschaften. Über 2000 gefährdete Kinder und Jugendliche erhalten Unterstützung, sinnvolle Freizeitbeschäftigung und schulischen Support. Das Ziel ist, wenn immer möglich, eine Rückkehr zur Familie und eine Integration in den Arbeitsmarkt.

Botschafter André Regli, der São Martinho in Begleitung des Generalkonsuls von Rio de Janeiro, Giancarlo Fenini, besuchte, zeigte sich beeindruckt von der professionellen Arbeit für die Zukunft der Jugendlichen: «Es ist sehr erfreulich zu sehen, wie viele junge Menschen hier auf ihre Ausbildungsstelle vorbereitet werden.» Die Jugendlichen freuten sich über den Besuch, demonstrierten ihre Fähigkeiten in Capoeira und bezogen die beiden Gäste mit ein bei ihren Tanz- und Percussion-Einlagen.

 
 
 

Die Caritas-Kinderpatenschaftsprojekte weltweit

Ersatzinhalte