Navigation mit Access Keys

 

Mediencommuniqés 2016

 
  • 04.05.2017 - Schweizer Bergbauern in Not brauchen Hilfe von 800 Freiwilligen
    Dateiformat: pdf / 97 KB
    Mindestens 800 Freiwillige sind in den kommenden Monaten für die strenge Erntezeit not-wendig. Denn bereits über 90 Bergbauernfamilien aus der ganzen Schweiz haben bei Caritas Schweiz bis Ende April ein Gesuch für Unterstützung eingereicht. Download
 
  • 28.12.2016 - Sozialalmanach 2017 - Caritas zieht zum Jahreswechsel Bilanz: Ein Sparkurs auf Kosten von Armutsbetroffenen
    Dateiformat: pdf / 196 KB
    Trotz Aufhebung des Euro-Mindestkurses und Brexit: Die Schweizer Wirtschaft hält sich mit einem Wachstum von 1,5 Prozent weiterhin robust. Einkommensschwache sind jedoch einem immer grösseren Armutsrisiko ausgesetzt. Caritas stellt im Bericht zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung 2015/2016 im soeben erschienenen Sozialalmanach fest: Die Arbeitslosenquote steigt, die Anzahl von ausgesteuerten Personen ebenso und in der Sozialhilfe wird gespart. Download
  • 12.12.2016 - Ständerat verhindert Sparen bei den Ärmsten
    Dateiformat: pdf / 14 KB
    Caritas Schweiz ist erfreut, dass sich der Ständerat den Einsparungen bei den Krankenkassenprämienverbilligungen widersetzt. Denn diese Sparmassnahmen würde gerade Menschen treffen, die bereits über sehr wenig Geld verfügen. In der Entwicklungszusammenarbeit konnte ein Kahlschlag verhindert werden, wenn auch der Beitrag zum Sparpaket immer noch überproportional gross ist. Download
  • 07.12.2016 - Martin Flügel ist neuer Leiter Politikdialog bei Caritas
    Dateiformat: pdf / 84 KB
    Caritas Schweiz hat die Stelle eines Delegierten der Geschäftsleitung für Politikdialog geschaf- fen. Damit will sie ihre gesellschaftspolitische Präsenz erhöhen und vermehrt das Gespräch mit den nationalen politischen Akteuren suchen. Stelleninhaber ist Martin Flügel, früherer Leiter Sozialpolitik und Präsident von Travail.Suisse. Download
  • 18.11.2016 - Kinderarmut darf nicht sein
    Dateiformat: pdf / 83 KB
    73‘000 Kinder sind in der Schweiz von Armut betroffen, 234‘000 sind von Armut bedroht. Das sind die neusten Zahlen zur Kinderarmut in der Schweiz, die das Bundesamt für Statistik heute publiziert hat. Für eines der reichsten Länder weltweit sind diese Zahlen ein Skandal. Caritas fordert den Bund auf, der Kinderarmut entschieden entgegenzuwirken. Download
  • 17.11.2016 - Appell der Caritas an Bundesrat Alain Berset: Armut bekämpfen in der reichen Schweiz
    Dateiformat: pdf / 15 KB
    Am 22. November findet in Biel die von Bundesrat Alain Berset einberufene Nationale Konferenz gegen Armut statt. In einem Appell an den Vorsteher des Innern benennt die Caritas die zentralen Herausforderungen, denen sich eine nachhaltige Politik zur Bekämpfung der Armut stellen muss: Es gibt ein Recht auf ein menschenwürdiges Dasein, das in der Bundesverfassung verankert ist. Und: Eine nachhaltige Armutspolitik lässt sich vom Grundsatz leiten, dass es langfristig billiger ist, Armut zu vermeiden als Armut zu lindern. Download
  • 14.11.2016 - youngCaritas würdigt das soziale Engagement von jungen Menschen
    Dateiformat: pdf / 267 KB
    youngCaritas zeichnet jährlich die besten Projekte von jungen Menschen aus, die sich mit Kreativität und hohem persönlichen Einsatz für eine gerechtere Welt engagieren. Die diesjährigen Hauptgewinnerinnen des youngCaritas-Awards sind Sophia Delgado, Leonie Mugglin, Sophie Gfeller, Angela Gruber und Linda Bergauer. Ausgezeichnet werden die fünf jungen Frauen für ihr Projekt "wegeleben". Download
  • 07.11.2016 - Eine Studie der Hilfswerke Caritas, Rotes Kreuz und Heilsarmee belegt: Öffentliche Sozialhilfe muss gestärkt werden
    Dateiformat: pdf / 209 KB
    Die öffentliche Sozialhilfe steht unter Druck. Die Fallzahlen steigen. Gleichzeitig aber verfolgen immer mehr Kantone und Gemeinden eine Sparpolitik, die auch vor der Sozialhilfe nicht Halt macht. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob die Hilfswerke immer häufiger Aufgaben übernehmen, die im Grunde von der öffentlichen Sozialhilfe wahrgenommen werden müssten. Eine Studie schafft Klarheit: Diese Gefahr besteht. Es braucht deshalb eine Stärkung der öffentlichen Sozialhilfe. Download
  • 03.11.2016 - Erdbeben in Mittelitalien: Caritas-Fonds für soziale Härtefälle
    Dateiformat: pdf / 189 KB
    Nach dem erneuten, schweren Erdbeben in Mittelitalien richtet Caritas Schweiz einen Fonds für Härtefälle ein und stattet ihn vorerst mit einem Beitrag von 300'000 Franken aus. Damit soll sozial schwachen Menschen geholfen werden, die durch die Erdbeben der vergangenen Monate in eine Notlage geraten sind. Download
  • 10.10.2016 - Caritas erhöht Nothilfe für Haiti auf 500‘000 Franken
    Dateiformat: pdf / 13 KB
    Angesichts der schweren Verwüstungen, die der Hurrikan Matthew in Haiti hinterlassen hat, erhöht Caritas Schweiz ihre Not- und Überlebenshilfe auf 500‘000 Franken. Noch immer ist dasgenaue Schadensausmass nicht überblickbar. Mittlerweile sind jedoch nach Schätzungen von Experten über 1000 Tote zu beklagen. Download
  • 05.10.2016 - Caritas: 100‘000 Franken für Nothilfe in Haiti
    Dateiformat: pdf / 138 KB
    Der tropische Wirbelsturm Matthew hinterlässt schwere Zerstörungen auf Haiti. Noch ist das genaue Schadenausmass nicht überblickbar. Caritas Schweiz leistet Nothilfe für die Opfer und hat dafür einen Beitrag von 100‘000 Franken gesprochen. Download
  • 21.09.2016 - Caritas hilft in Ostafrika mit 3 Millionen Franken
    Dateiformat: pdf / 83 KB
    Die humanitäre Notlage in Ostafrika hält weiter an. Grosse Teile der Bevölkerung Äthiopiens sind aufgrund der Dürre weiterhin auf Nothilfe angewiesen. Caritas Schweiz hat daher ihren Beitrag für die Dürreopfer von zwei auf drei Millionen Franken erhöht und startet im Süden Äthiopiens ein neues Nothilfe-Projekt, das 60 000 Personen zugute kommt. Download
  • 20.09.2016 - Almanach Entwicklungspolitik 2016: «Mit Berufsbildung gegen Armut»
    Dateiformat: pdf / 142 KB
    Mit der Botschaft des Bundesrates zur internationalen Zusammenarbeit rückt die Berufsbildung wieder in den Fokus schweizerischer Entwicklungspolitik. Die soeben erschienene zweite Ausgabe des Almanachs Entwicklungspolitik der Caritas Schweiz prüft die Berufsbildung als Mittel der Armutsbekämpfung auf ihre Potenziale und Grenzen hin. Download
  • 12.09.2016 - Das Völkerrecht schützt Grundrechte: Caritas Schweiz veröffentlicht Positionspapier zur Initiative «Schweizer Recht statt fremde Richter»
    Dateiformat: pdf / 86 KB
    Die von der SVP eingereichte Eidgenössische Volksinitiative "Schweizer Recht statt fremde Richter" fordert, dass die Schweizerische Bundesverfassung über dem Völkerrecht steht. In einem Positionspapier bezeichnet die Caritas die Initiative als fundamentalen Angriff auf das Völkerrecht und insbesondere auf die Europäische Menschenrechtskonvention. Im Falle einer Annahme würde die Schweiz erneut ins aussenpolitische Schlamassel geraten. Download
  • 26.08.2016 - Caritas Schweiz unterstützt Flüchtlinge in Como
    Dateiformat: pdf / 76 KB
    Caritas Schweiz unterstützt die Caritas von Como mit einem Beitrag von 50 000 Franken. Damit leistet sie einen Beitrag an die Not- und Überlebenshilfe für die in Como gestrandeten Flüchtlinge. Die Caritas verteilt in der Grenzstadt täglich Lebensmittelpakete mit Brot, Früchten und Wasser. Ausserdem baut sie provisorische Unterkünfte, in denen rund 300 Flüchtlinge Platz finden sollen. Download
  • 24.08.2016 - Schweizer NGOs begrüssen Friedensabkommen in Kolumbien
    Dateiformat: pdf / 201 KB
    Kolumbiens Regierung und die FARC-Guerilla unterschreiben heute ein Friedensabkommen, das dem mehr als 50-jährigen Bürgerkrieg ein Ende setzen soll. Die NGOs des Schweizer Friedensförderungsprogramms „Semillas de esperanza“ begrüssen das Abkommen als wichtigen Schritt, betonen aber zugleich, dass dies erst der Anfang sei. Download
  • 04.08.2016 - Zusätzliche Hilfe für Dürreopfer in Ostafrika
    Dateiformat: pdf / 16 KB
    Die Bevölkerung Ostafrikas leidet unter den Folgen einer katastrophalen Dürre. Caritas Schweiz weitet ihr Engagement aus und startet im Süden Äthiopiens ein zusätzliches Nothilfe-Projekt. Der Gesamtumfang der Nothilfe, die Caritas Schweiz für die Opfer der Dürre in Ostafrika in Kooperation mit der Glückskette leistet, beläuft sich auf 2 Millionen Franken. Download
  • 14.07.2016 - 10 Millionen Menschen in Äthiopien vom Hunger bedroht
    Dateiformat: pdf / 77 KB
    Ostafrika leidet unter den Folgen einer katastrophalen Dürre, die auf den Klimawandel zurückzuführen ist. In Äthiopien sind nach Schätzungen der Uno mehr als zehn Millionen Menschen vom Mangel an Nahrungsmitteln und Trinkwasser betroffen. Auch in Kenia, Somaliland und Somalia ist die Lage kritisch. Die Caritas weitet ihre Nothilfe für die Region in Kooperation mit der Glückskette aus und erhöht ihren Beitrag auf 2 Millionen Franken. Download
  • 27.06.2016 - Dem wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Ausgleich verpflichtet
    Dateiformat: pdf / 36 KB
    «Die Agenda 2030 fordert die Schweiz»: Unter diesem Titel legt die Caritas ein Positionspapier vor, worin sie den Bund auffordert, die Nachhaltigkeitsziele konsequent umzusetzen. Die Nachhaltigkeitsziele der Agenda haben sowohl im Norden wie im Süden Gültigkeit. Insbesondere müssen Klimapolitik und Entwicklungspolitik zusammengeführt werden. Ebenso ist der Armutspolitik ein spezielles Augenmerk zu schenken. Download
  • 17.06.2016 - Prix Caritas geht nach Uganda
    Dateiformat: pdf / 86 KB
    Mit dem Prix Caritas 2016 wurde in Luzern die ugandische Pädagogin und Schulleiterin Alice Achan geehrt. Andrea Broggini, Präsident der Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes, würdigte das Engagement der Preisträgerin. Diese setzt sich seit mehr als fünfzehn Jahren für die Ausbildung von Mädchen und Teenager-Müttern ein. Download
  • 08.06.2016 - Ausweg aus der Sackgasse überschuldeter Personen
    Dateiformat: pdf / 62 KB
    76 Prozent der Haushalte, die sich 2015 in einer Schuldenberatungsstelle beraten liessen, haben Steuerschulden. Bei ihnen werden durch die jährlichen Steuerrechnungen automatisch jedes Jahr neue Schulden akkumuliert – eine Spirale, aus der es kein Entrinnen gibt. Caritas Schweiz fordert daher vom Nationalrat ein Ja zur parlamentarischen Initiative von Roger Golay (MCG/GE) für eine Unpfändbarkeit der laufenden Steuern. Download
  • 17.05.2016 - Faires Lager: Nachhaltige Lagerküche in den Sommerlagern
    Dateiformat: pdf / 13 KB
    Die Katholische Kirche Stadt Luzern, die Hilfswerke Fastenopfer und youngCaritas sowie die Jugendorganisationen Jungwacht Blauring Luzern und Pfadi Luzern engagieren sich mit dem Projekt "Faires Lager" für mehr Nachhaltigkeit in Jugendlagern. Download
  • 06.05.2016 - Ja zum Asylgesetz
    Dateiformat: pdf / 20 KB
    Am 5. Juni wird über die Revision des Asylgesetzes abgestimmt. Trotz Verschärfungen empfiehlt die Caritas das neue Asylgesetz anzunehmen, weil es das Asylverfahren beschleunigt und gleichzeitig den Rechtsschutz verbessert. Download
  • 03.05.2016 - Caritas sucht 700 Freiwillige für einen Einsatz bei Schweizer Bergbauern
    Dateiformat: pdf / 14 KB
    Bereits über 40 Freiwillige haben dieses Jahr einer Bergbauernfamilie in einer prekären Situation geholfen. Mindestens 700 weitere Freiwillige sind in den kommenden Monaten für die strenge Erntezeit notwendig. Denn über 80 Bergbauernfamilien aus der ganzen Schweiz haben bei Caritas-Bergeinsatz bis Ende April ein Gesuch für Unterstützung eingereicht. Download
  • 25.04.2016 - Ein Jahr nach dem Beben: Nepal erholt sich – auch dank der Zusammenarbeit mit Schweizer Hilfswerken
    Dateiformat: pdf / 219 KB
    Heute vor einem Jahr starben über 8800 Menschen beim Erdbeben in Nepal. Die drei Schweizer Hilfswerke Caritas, Solidar Suisse und Helvetas arbeiten in einer einmaligen Form intensiv zusammen und unterstützen den Wiederaufbau mit erdbebensicheren Wohn- und Schulhäusern. Die Projekte sind in vollem Gang. Download
  • 20.04.2016 - Caritas erhält im Kampf gegen Armut Unterstützung von ALDI SUISSE
    Dateiformat: pdf / 211 KB
    Im Kampf gegen Familienarmut hat Caritas Schweiz einen Spendenbetrag von 114‘394 Franken erhalten. Anlässlich eines Besuchs in der Sozial- und Schuldenberatungsstelle in Oftringen konnte Caritas-Direktor Hugo Fasel einen Scheck von Timo Schuster, dem Landesgeschäftsführer von ALDI SUISSE, entgegennehmen. Download
  • 18.04.2016 - Caritas Schweiz spricht 100‘000 Franken für Ecuador
    Dateiformat: pdf / 13 KB
    Caritas Schweiz unterstützt die Opfer des Erdbebens in Ecuador und hat dafür einen ersten Nothilfebetrag von 100‘000 Franken gesprochen. Das internationale Caritas-Netzwerk ist vor Ort präsent und hat erste Massnahmen eingeleitet. Caritas Schweiz leistet ihre Hilfe in Kooperation mit der Glückskette. Download
  • 15.04.2016 - Humanitäre Hilfe für syrische Bevölkerung muss rasch verbessert werden
    Dateiformat: pdf / 92 KB
    Die humanitäre Hilfe in Syrien muss angesichts der dramatischen Situation der Bevölkerung verbessert werden und darf nicht zum Spielball politischer Interessen werden. Dies fordern mehr als 20 in Syrien engagierte Hilfsorganisationen, darunter Caritas Schweiz, in einem an die internationale Staatengemeinschaft gerichteten Aufruf. Auch die Schweiz muss in diesem Prozess ihre Verantwortung wahrnehmen. Download
  • 14.04.2016 - Immer mehr Personen in der Schweiz nutzen die KulturLegi
    Dateiformat: pdf / 34 KB
    Immer mehr Menschen mit knappem Budget profitieren von der KulturLegi der Caritas. Wer diese Karte vorzeigt, erhält vergünstigten Zugang zu Angeboten in den Bereichen Kultur, Sport, Bildung und Freizeit. So können auch armutsbetroffene Menschen an der Gesellschaft teilhaben. Download
  • 04.04.2016 - Die Schweiz kann und muss mehr tun
    Dateiformat: pdf / 17 KB
    Der Krieg um Syrien dauert nun seit mehr als fünf Jahren an. Die humanitäre Lage hat sich massiv verschlimmert, aber auch die politischen Verhältnisse im Nahen Osten sind noch instabiler geworden. Die Politik reagiert auf die katastrophale Situation der syrischen Bevölkerung und der Vertriebenen nur halbherzig. Insbesondere entwickelt sie keine wirklichen Perspektiven zur Lösung der Flüchtlingskrise. Auch die Schweiz kann und muss mehr tun. Die Caritas fordert den Bund zu entschiedenerem Handeln auf. Download
  • 21.03.2016 - Caritas Schweiz: neue Stelle für Rassismusprävention in Freiburg
    Dateiformat: pdf / 65 KB
    Im Auftrag des Kantons Freiburg eröffnete Caritas Schweiz heute die Anlaufstelle für Rassismusberatung und -prävention "Respekt für alle". Mit der Anlaufstelle soll die Integration von Migrantinnen und Migranten in allen Lebensbereichen gefördert werden. Sie ist Teil der Kantonalen Integrationsprogramme (KIP), die zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts, zum gegenseitigen Respekt, zu Toleranz und zur Teilhabe von Ausländerinnen und Ausländern am Leben in der Schweiz beitragen sollen. Download
  • 16.03.2016 - Caritas-Markt mit 4 Prozent mehr Umsatz
    Dateiformat: pdf / 79 KB
    Im Jahr 2015 haben mehr Menschen in sozialer Notlage im Caritas-Markt Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs zu stark vergünstigten Preisen eingekauft als im Vorjahr. Der Umsatz der 24 Läden des Caritas-Marktes stieg um 4 Prozent auf 13,2 Millionen Franken an. Die Zahl der Einkäufe stieg auf gegen eine Million. Download
  • 04.03.2016 - Ausgezeichnetes Spendenergebnis
    Dateiformat: pdf / 81 KB
    Caritas Schweiz realisierte im vergangenen Jahr Programme und Projekte in der Höhe von 95,1 Millionen Franken. Zugleich verzeichnete sie mit 34 Millionen Franken ein sehr gutes Spendenergebnis. Auch Glückskette, Bund und verschiedene internationale überstaatliche Institutionen sowie private Stiftungen unterstützten die Caritas-Projekte im In- und Ausland mit namhaften Beiträgen. Download
  • 02.03.2016 - Caritas erhöht Not- und Überlebenshilfe
    Dateiformat: pdf / 17 KB
    Caritas Schweiz erhöht ihre Not- und Überlebenshilfe für die Flüchtlinge und Kriegsvertriebenen in Griechenland um 500 000 Franken auf 2,5 Millionen Franken. Die Hilfsmassnahmen kommen besonders gefährdeten Flüchtlingen zugute: Müttern mit Kindern, schwangeren Frauen, kranken und gebrechlichen Menschen. Caritas Schweiz realisiert ihre Nothilfeprojekte zusammen mit ihrer lokalen Schwesterorganisation in Lesbos, Athen und Idomeni. Download
  • 11.02.2016 - Aleppo: Nahrungsmittelhilfe für 50 000 Menschen
    Dateiformat: pdf / 104 KB
    Der syrische Konflikt nimmt mit dem Kampf um Aleppo eine neue Dimension des Schreckens an. Zehntausende von Menschen fliehen Richtung türkische Grenze, die humanitäre Notlage in der Stadt Aleppo selbst spitzt sich zu. Caritas Schweiz beteiligt sich an einem Projekt, dass die Ernährung von 45 000 intern Vertriebenen sichert, zudem führt sie ihre Suppenküchen in Aleppo fort, in denen täglich 6300 Menschen eine warme Mahlzeit erhalten. Download
  • 05.02.2016 - Mahnwache zum Thema weibliche Genitalbeschneidung
    Dateiformat: pdf / 83 KB
    Allein in der Schweiz geht man von rund 15 000 Frauen und Mädchen aus, die von weiblicher Genitalbeschneidung betroffen sind oder in Gefahr leben, beschnitten zu werden. TERRE DES FEMMES Schweiz und Caritas Schweiz organisieren mit der Unterstützung von Am International Schweiz am morgigen Genitalverstümmelung» eine Mahnwache auf dem Bahnhofplatz Bern, um auf das Thema aufmerksam zu machen. Download
  • 03.02.2016 - Angriffe auf syrische Schulen und Krankenhäuser unverzüglich beenden
    Dateiformat: pdf / 31 KB
    Die Situation für die Zivilbevölkerung im Syrienkonflikt ist katastrophal. Eine weltweite Allianz von Nichtregierungsorganisationen, darunter auch die Caritas, wendet sich in einem dringenden Appell an die internationale Geberkonferenz, die am Donnerstag 4. Februar in London stattfindet. Sie fordert die an der Konferenz beteiligten Staaten auf, ihre Verantwortung gegenüber den syrischen Kriegsopfern wahrzunehmen und die notwendigen Hilfsprogramme nicht an fehlender Finanzierung scheitern zu lassen. Download
  • 29.01.2016 - Familien in der Schweiz sind Armutsrisiken ausgesetzt
    Dateiformat: pdf / 25 KB
    Der individuelle Wert der Familie ist unbestritten, der gesellschaftliche Wert hingegen sehr umstritten: So beschäftigt sich die Schweiz intensiv mit ihrer Familienpolitik und ringt immer wieder um ihre Bedeutung, aber auch mit ihren Kosten. Am Caritas-Forum 2016 vom 29. Januar diskutierten über 200 Fachleute das Thema aus verschiedenen Perspektiven. Dabei wurde deutlich, dass Familien in der Schweiz Armutsrisiken ausgesetzt sind. 223 000 Kinder und Erwachsene sind von Armut betroffen. Download
  • 14.01.2016 - Unmenschlich und unverhältnismässig
    Dateiformat: pdf / 16 KB
    Die Eidgenössische Volksinitiative „Zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer“ verlangt, dass Ausländer und Ausländerinnen, die rechtskräftig wegen bestimmter Straftaten verurteilt worden sind, unabhängig von der im Einzelfall ausgesprochenen Strafe, des Landes verwiesen werden. Caritas Schweiz lehnt die SVP-Initiative als unmenschlich und unverhältnismässig ab. Download

Ersatzinhalte