Navigation mit Access Keys

 

Mediencommuniqués 2017

 
  • 16.03.2017 - Faire Lager auf Erfolgskurs: Projekt «Faires Lager» von Katholische Kirche Stadt Luzern, Fastenopfer, youngCaritas, Jungwacht Blauring Schweiz und Pfadibewegung Schweiz
    Dateiformat: pdf / 195 KB
    Die Pfadibewegung Schweiz und Jungwacht Blauring Schweiz, die zwei grössten Jugendverbände des Landes, engagieren sich neu im Projekt «Faires Lager». Zusammen mit der Katholischen Kirche Stadt Luzern, dem Fastenopfer und youngCaritas bilden sie die Träger-schaft. Das Ziel des Projekts «Faires Lager» ist mehr Nachhaltigkeit in Jugendlagern. In diesem Jahr steht dabei das Thema Lagermüll im Zentrum. Download
  • 14.03.2017 - Armutsrisiken von Kindern werden vermindert: Ständerat sagt Ja zum Ausbau der Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung
    Dateiformat: pdf / 81 KB
    Der Ständerat hat heute dem Ausbau der Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbe-treuung zugestimmt. Dies ist ein wichtiger Beitrag dazu, das Armutsrisiko von Kindern zu vermindern. In der Schweiz sind rund eine Viertel Million Kinder armutsbetroffen oder ar-mutsgefährdet. Download
  • 07.03.2017 - Ein Meilenstein in der Armutsprävention: Ständerat stimmt Jugendprämien und Prämienverbilligung für Kinder zu
    Dateiformat: pdf / 81 KB
    Der heutige Entscheid des Ständerats über die Höhe der Krankenkassenprämien von Jugendlichen und die Verbilligung der Krankenkassenprämien von Kindern ist aus Sicht der Caritas ein Meilenstein in der Armutsprävention für Familien. Download
  • 23.02.2017 - Jahresrechnung 2016 von Caritas Schweiz: Erfreuliches Spendenergebnis
    Dateiformat: pdf / 114 KB
    Caritas Schweiz realisierte im vergangenen Jahr Programme und Projekte in der Höhe von 110,5 Millionen Franken. Zugleich verzeichnete sie mit 34,1 Millionen Franken ein sehr gutes Spendenergebnis. Auch Glückskette, Bund und verschiedene internationale überstaatliche Institutionen sowie private Stiftungen unterstützten die Caritas-Projekte im In- und Ausland mit namhaften Beiträgen. Download
  • 09.02.2017 - Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Eritrea fehlt jede Basis
    Dateiformat: pdf / 84 KB
    Eine Reihe Parlamentarier verlangt derzeit einen Strategiewechsel im Umgang mit Eritrea. Im Gegenzug für schweizerische Entwicklungshilfegelder erwarten sie den Abschluss eines Rückübernahmeabkommens für eritreische Flüchtlinge. Das ist aus Sicht der Caritas ein falscher Weg: Zum einen ist es widersinnig und nutzlos, wenn die Schweiz ihre Entwicklungszusammenarbeit für asylpolitische Interessen zu instrumentalisieren versucht. Zum andern hat sich die prekäre Menschenrechtslage in Eritrea nicht verbessert. Für eine partnerschaftliche staatliche Entwicklungszusammenarbeit fehlt jede Basis. Download
  • 27.01.2017 - 200 Fachleute aus Politik, Wirtschaft und Sozialbereich diskutieren am Caritas-Forum in Bern über das Recht auf existenzsichernde Arbeit
    Dateiformat: pdf / 88 KB
    Die Schweiz ist eine Arbeitsgesellschaft. Doch die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt rütteln am gesellschaftlichen Konsens, dass Arbeit vor Armut schützt. Am Caritas Forum 2017 vom 27. Januar diskutierten etwa 200 Fachleute darüber, was heute Recht auf Arbeit aus sozialpolitischer Sicht bedeutet und wo seine Grenze liegt. Download
  • 23.01.2017 - Verantwortung für Flüchtlinge wahrnehmen statt Alarmismus verbreiten
    Dateiformat: pdf / 86 KB
    Im Jahr 2016 ist die Zahl der in der Schweiz eingereichten Asylgesuche markant von über 40 000 auf rund 27 000 gesunken. Dies entspricht einem Rückgang von 31.2 Prozent. Aus Sicht der Caritas macht die Statistik des Staatssekretariats für Migration deutlich, dass der verbreitete asylpolitische Alarmismus fehl am Platz ist. Anstatt sich weiter abzuschotten, ist die Schweiz gefordert und durchaus auch in der Lage, in der Flüchtlingsfrage stärker Verantwortung zu übernehmen: gegenüber Ländern, die von den Flüchtlingsbewegungen wesentlich stärker betroffen sind, bei der Aufnahme von Kontingentsflüchtlingen und bei der Integration von Flüchtlingen in der Schweiz. Download

Ersatzinhalte