Navigation mit Access Keys

 

Sozialalmanach

Der Sozialalmanach nimmt jährlich die soziale und wirtschaftliche Entwicklung in der Schweiz unter die Lupe. Zudem widmet er sich einem ausgewählten Thema aus der aktuellen Sozialpolitik. Expertinnen und Experten analysieren das Thema in seinen verschiedenen Facetten und schlagen Strategien für eine sozial gerechte Politik vor.

 

Sozialalmanach 2019: «Digitalisierung – und wo bleibt der Mensch?»

Im ersten Teil des Sozialalmanachs, dem Bericht über die soziale und wirtschaftliche Entwicklung in der Schweiz 2017/2018, analysiert Bettina Fredrich, Leiterin der Fachstelle Sozialpolitik bei Caritas Schweiz, die aktuellen sozialen und wirtschaftlichen Trends aus der armutspolitischen Perspektive. Es zeigt sich: Trotz sehr guter Wirtschaftskonjunktur ist in der Schweiz die Armut auf dem Vormarsch.

Die Digitalisierung und ihre sozialen Folgen bilden das Schwerpunkt-Thema der Sozialalmanach-Ausgabe 2019. So löst die digitale Transformation grosse Verunsicherung aus: Wie viele Jobs gehen unwiderruflich verloren? Welche Arten von Jobs werden neu geschaffen? Das ist aber nur die eine Seite der Digitalisierung. Gesellschaftliche und politische Auswirkungen erhalten bis heute weniger Aufmerksamkeit als die Veränderungen in der Wirtschaft und in der Arbeitswelt.

Der Sozialalmanach 2019 vermittelt ein umfassendes Bild von der Digitalisierung: wie sie die Gesellschaft umgestaltet, welche neuen sozialen Risiken sie schafft und welche Gefahren die zunehmenden Kontroll- und Überwachungsmöglichkeiten bergen. Die Digitalisierung unterliegt nicht einfach einem Naturgesetz, sondern kann und muss gestaltet werden, besonders im Hinblick auf ihre sozialen Folgen – sonst droht im Schlagschatten von Gewinnmaximierung und Rationalisierungsdruck eine Spaltung der Gesellschaft in wenige Gewinner und viele Verliererinnen und Verlierer. Caritas Schweiz will mit dem Sozialalmanach dazu beitragen, die dringende Diskussion über die sozialverträgliche Ausgestaltung der Digitalisierung anzuregen und die Veränderungen aktiv anzugehen.

Zum Thema «Die Digitalisierung und ihre sozialen Folgen» führt Caritas Schweiz am 25. Januar 2019 im Eventforum in Bern ihre sozialpolitische Tagung durch. Anmeldung: www.caritas.ch/forum

 

Sozialalmanach 2019: «Digitalisierung – und wo bleibt der Mensch?»

Das Caritas-Jahrbuch zur sozialen Lage der Schweiz
Trends, Analysen, Zahlen

Caritas-Verlag, Luzern, Dezember 2018
304 Seiten/ 36 Franken

Print: ISBN 978-3-85592-161-4
E-Book: ISBN 978-3-85592-162-1

Jetzt bestellen

 
  • Inhaltsangaben und Bestellkarte zum Ausdrucken
    Dateiformat: pdf / 362 KB
    Sozialalmanach 2019, Caritas Schweiz Download
 

Ausgaben Sozialalmanach

2018: Wir und die Anderen: Nationalismus
2017: Recht auf Arbeit
2016: Familie ist kein Luxus
2015: Alle(s) für die Zuwanderung
2014: Unter einem Dach
2013: Bildung gegen Armut
2012: Arme Kinder
2011: Das vierte Lebensalter
2010: Armut verhindern
2009: Zukunft der Arbeitsgesellschaft
2008: Bedrängte Solidarität
2007: Eigenverantwortung
2006: Psychische Invalidisierung
2005: Einsamkeit
2004: Die demografische Herausforderung
2003: Gesundheit – eine soziale Frage
2002: Der flexibilisierte Mensch
2001: Sozialpolitik in der Weltgesellschaft
2000: Sozialrechte und Chancengleichheit in der Schweiz
1999: Existenzsicherung in der Schweiz

Ersatzinhalte