Navigation mit Access Keys

 

Bon Lieu-Restaurants

Die SV Stiftung und Caritas Schweiz haben mit Bon Lieu ein neuartiges Restaurantprojekt ins Leben gerufen, das Trennendes überwindet: Armutsbetroffene und Normalverdienende essen im selben Bon Lieu-Restaurant zu je angepassten Konditionen gut und gesund. Zugleich erhalten sozial Benachteiligte in den Restaurants eine Chance, in der Arbeitswelt wieder Tritt zu fassen.

 
  • Flyer Bon Lieu-Restaurants Deutsch
    Dateiformat: pdf / 3 MB
    Download
 

Gutes Essen an einem guten Ort: Diese Kurzformel von Bon Lieu ist einfach und bekannt - vermeintlich. Denn Bon Lieu ist eine in der Schweiz neuartige Restaurantidee, die Menschen zusammenbringt.

Der Kern: Armutsbetroffene sollen sich einen Besuch im selben Restaurant wie Normalverdienende leisten können. Gleichzeitig bietet Bon Lieu sozial Benachteiligten die Möglichkeit zum Wiedereinstieg in die Berufswelt. Bon Lieu kombiniert attraktive Gastronomie mit sozialer Verantwortung.

So funktioniert Bon Lieu: 1. Marktübliche Preise für Normalverdienende. 2. Reduzierte Preise für Armutsbetroffene (Kulturlegi oder Einkaufskarte des Caritas-Markts). 3. Ausgewogene und frische Küche. 4. Berufliche Wiedereinstiegsmöglichkeit für sozial Benachteiligte.

Die SV Stiftung und Caritas Schweiz tragen das Projekt Bon Lieu über eine gemeinsame Betriebsorganisation operativ und finanziell. Das Bon-Lieu-Konzept findet in der ganzen Schweiz Anwendung, meist an bestehenden Restaurant-Standorten, so aktuell in Basel, Bern, Genf, Grenchen, Luzern, Schlieren und Zürich.

Weitere Bon-Lieu-Standorte sind in Planung. Zur Webseite der Bon Lieu-Restaurants.

 

Ersatzinhalte