Müssen wir überall helfen?

Antworten auf drängende Fragen zur Entwicklungs­zusammenarbeit 

 

Das Parlament befindet im Jahr 2020 darüber, wie die Schweiz ihre Entwicklungszusammenarbeit für die Jahre 2021 bis 2024 ausrichtet. Seit Ende Februar liegt die entsprechende Strategie der Internationalen Zusammenarbeit vor. Erarbeitet wurde sie von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit.

DEZA des Aussendepartements und vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO des Wirtschaftsdepartements. Die Internationale Zusammenarbeit umfasst humanitäre Hilfe in Konfliktregionen und bei Naturkatastrophen, Entwicklungszusammenarbeit sowie Programme zur Förderung des Friedens und der Menschenrechte. Häufig greifen diese drei Bereiche ineinander. So muss nach Naturkatastrophen humanitäre Nothilfe mit nachhaltiger Wiederaufbauarbeit im Gesundheits- und Bildungsbereich einhergehen. In konfliktgeplagten Weltgegenden wiederum sind friedensfördernde Massnahmen oft Teil von langfristig angelegten Entwicklungsprojekten.

Seit Jahren setzt sich die Caritas Schweiz für eine wirkungsvolle schweizerische Entwicklungszusammenar eit und für eine faire Ausgestaltung von Politik und Praxis gegenüber den ärmsten Ländern ein. Gestützt auf Positionspapiere zu aktuellen entwicklungspolitischen Themen, stellen wir an Medienkonferenzen unsere Forderungen an Politik und Verwaltung. Bei Treffen im Bundeshaus präsentieren wir unsere Projekte und suchen den Dialog mit Parlamentarierinnen und Parlamentariern. Im Rahmen eines Almanachs diskutieren wir jedes Jahr ein aktuelles Thema in der Entwicklungspolitik. Und youngCaritas gelingt es, eine steigende Zahl junger Menschen für nachhaltige Entwicklung und mehr Klimagerechtigkeit zu begeistern.

Mit dieser Publikation möchten wir einen weiteren Beitrag zur Diskussion über die Entwicklungszusammenarbeit leisten. Caritas nimmt darin häufige Fragen aus der Bevölkerung und der Politik auf und gibt kurze, prägnante Antworten, was die internationale Zusammenarbeit leisten kann. 

 

Download

  • Müssen wir überall helfen? Antworten auf drängende Fragen zur Entwicklungszusammenarbeit
    Dateiformat: pdf / 1 MB
    Broschüre mit 46 Fragen und Antworten Download
 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

PC 60-7000-4
IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR