Navigation mit Access Keys

 

Caritas unterstützt von den Erdbeben betroffene Menschen in Norcia, Italien

Zehntausende Menschen haben durch die Erdbeben im Frühherbst 2016 in Mittelitalien ihr Zuhause verloren. Die Caritas in Umbrien, Latium und den Marken leistete Nothilfe vor Ort. Caritas Schweiz unterstützt mit einem Härtefallfonds Betroffene in der Kleinstadt Norcia, welche durch die Erdbeben in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind.

 

Zwischen August und Oktober 2016 wurden Umbrien, Latium und die Marken von einer verheerenden Erdbebenserie erschüttert. Das erste Beben forderte in der Region Amatrice in Latium fast 300 Tote. Die gesamte Serie mit Erdstössen bis zu einer Stärke von 6,6 legte zahlreiche Ortschaften in Trümmer. Zehntausende Menschen verloren ihr Obdach.

Die lokale Caritas leistete umgehend Unterstützung in der Region

Die Caritas in Umbrien, Latium und den Marken war bereits unmittelbar nach dem ersten Beben im Einsatz. In enger Zusammenarbeit mit den Behörden und mit Unterstützung von vielen Freiwilligen koordinierte sie die aus dem In- und Ausland kommende erste Nothilfe wie Mahlzeiten, Pflege, Decken, temporäre Unterkünfte oder psychosoziale Unterstützung. 

Caritas Schweiz hilft in Härtefällen in Norcia

Neben Amatrice besonders schwer getroffen wurde die Kleinstadt Norcia in Umbrien, wo es glücklicherweise zu keinen Todesopfern, aber zu schweren Schäden an Wohnhäusern und öffentlichen Gebäuden kam. Über die Hälfte der Bewohnerinnen und Bewohner mussten den Ort verlassen.

Wer nach dem Erdbeben nach Norcia zurückkehrte, stand vor der Aufgabe, sein Zuhause wieder instand zu stellen. Viele Betroffene mussten zudem durch die Beben – beispielsweise wenn der Viehstall eines Bauern stark beschädigt oder ein Restaurant zerstört wurde – Einkommensverluste in Kauf nehmen. Caritas Schweiz leistet Hilfe für stark betroffene Menschen, welche durch das Erdbeben in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Für solche Härtefälle hat sie einen Fonds eingerichtet. Die Hilfe erfolgt subsidiär, das heisst: Der Fonds übernimmt keine Zahlungen, die von anderen Akteuren (Versicherungen, Staat) zu leisten sind.

Caritas Schweiz wird ausserdem nach Abschluss der behördlichen Abklärungsphase den Bau eines Gemeindezentrums mit einem Beitrag von 200'000 Franken unterstützen. 

Ersatzinhalte

 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

PC 60-7000-4
IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR