Kambodscha: Projekt P210054

Wieder in der Schule! Hochwertiger Unterricht in gesunder Umgebung

 
 

Kontext und Problemstellung

Alle Kinder haben das Recht und die Fähigkeiten, zu lernen. Eine passende, kinderfreundliche Lernunterstützung ist für sie zentral, um ihr Potenzial vollständig zu entfalten. In Kambodscha hinken viele Mädchen und Jungen hinterher. Inadäquate Infrastruktur und Hygienebedingungen in den Schulen, ungenügend ausgebildete und schlecht qualifizierte Lehrpersonen sowie hierarchische Lehrmethoden sind die Gründe, warum viele kambodschanische Kinder nicht gut lernen können. Schon vor der Covid-19-Pandemie verfügte eine beträchtliche Zahl von Schülerinnen und Schülern nicht über die im Lehrplan vorgesehenen Mindestkenntnisse. Da die staatlichen Schulen seit März 2020 überwiegend geschlossen sind, hat sich die Bildungskrise verschärft.

 

Unsere Ziele

Es bedarf hochwertiger Bildung, um die Resilienz der Bevölkerung weiter zu stärken, die Zukunftsaussichten der Kinder in der Provinz Banteay Meanchey zu verbessern und letztlich sozialen Aufstieg zu ermöglichen. Die Caritas hat den einzigartigen didaktischen Ansatz Essence of Learning (EoL) vor zwanzig Jahren entwickelt und ein breites Fachwissen über kinderorientierte Lehrmethoden gesammelt.

Auf Gesuch des kambodschanischen Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport wurde EoL bereits beim laufenden «WASH an Schulen»-Projekt  implementiert, bei dem 45 Primarschulen in Banteay Meanchey in hygiene-orientierte, kinderfreundliche Blue Schools umgewandelt werden. Rektor/innen und Lehrpersonen werden geschult im EoL-Ansatz zur Verbesserung ihrer Lehrkapazitäten und zum Ausbau ihrer Kompetenzen. Auch die Eltern sind eine wichtige Säule im ressourceneffizienten EoL-Ansatz. Sie nehmen teil an Workshops, in denen sie genauer erfahren, wie Kinder besser lernen können. Um die Kompetenzerweiterung und Nachhaltigkeit des Projekts zu gewährleisten, arbeitet das Bildungsministerium der Provinz eng mit dem Projektteam zusammen, gewinnt Einblick in den Ansatz und kann ihn eigenverantwortlich übernehmen.

Das Projekt investiert in künftiges Humankapital, indem Eltern die Wichtigkeit des Schulbesuchs verdeutlicht wird und Kinder eine Bildung erhalten, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Erwartet wird eine substanzielle Verbesserung der Motivation und des Lernens, sodass letztlich die Rate der Schulabbrecherinnen und -abbrecher sinkt.

Die vier Mitarbeitenden des EoL-Teams in Banteay Meanchey teilen ihr Büro mit dem Blue Schools-Team. Das EoL-Team steht unter der Leitung des EoL Advisor/Projektleiters, der das Management des Projekts betreut und zwischen Landesbüro und Interessengruppen vor Ort vermittelt. Ergänzend leiten drei Projektmitarbeitende die EoL-Schulungen und dienen als Ansprechpartner/innen für Rektor/innen, Lehrpersonen und Eltern. Das Team wird beaufsichtigt und unterstützt vom Landesbüro von Caritas Schweiz in Phnom Penh.

 

Unsere Wirkung: bessere Lernmöglichkeiten

Qualitativ guter Unterricht und ein gesundes Schulumfeld haben viele positive Auswirkungen: Die Kinder in Banteay Meanchey entwickeln und stärken ihre individuellen Lernstrategien. So verbessern sie ihre Lese- und Schreibfähigkeiten sowie ihre Mathematikkenntnisse und erreichen das Niveau ihrer Schulstufe. Die Kinder bauen ebenfalls ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen aus. Bessere Bildung befähigt die Kinder von heute, zur Wirtschaft und Gesellschaft von morgen beizutragen.

 

Themen und Ansätze

Um die Bildungskrise zu bewältigen, führte Caritas Schweiz im Jahr 2018 den einzigartigen didaktischen Ansatz Essence of Learning (EoL) in Kambodscha ein. EoL fördert das Lernvermögen von Kindern durch eine Kombination pädagogischer und psychosozialer Aspekte. Durch die Verwendung recycelter Materialen vor Ort, wie PET-Flaschenverschlüsse, fördert EoL sensomotorische und emotionale Lernprozesse auf kostengünstige und kreative Art. EoL wurde erfolgreich im formellen wie im informellen Rahmen in Primar- und Vorschulen umgesetzt.

 

Projekt P210054

Thema
Einkommen


Projektdauer
01.10.2021 – 31.12.2023 (27 Monate)


Budget
553'255 Schweizer Franken


Projektgebiete
45 Primarschulen in der Provinz Banteay Meanchey, Kambodscha


Zielgruppen
45 Rektor/innen, 70 Vorschullehrer/innen, 560 Primarschullehrer/innen, 2200 Vorschüler/innen, 13'900 Primarschüler/innen und deren Eltern in 45 Schulen


Finanziert durch
DEZA

 

Ihre Spende

 

Dieses Projekt wird unterstützt von:

 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

PC 60-7000-4
IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR