Hilfe für Flüchtlinge in Syrien

Hilfe für Flüchtlinge in Syrien

Mehr als 11 Millionen Menschen aus Syrien sind auf der Flucht, etwa die Hälfte davon sind Kinder. Caritas Schweiz leistet seit 2012 Nothilfe und langfristige Unterstützung in einem Umfang von 18 Millionen Franken in Jordanien, Syrien, im Libanon und im Nordirak.

Spenden Sie hier

Ja, ich möchte Caritas bei diesem Projekt unterstützen und spende

World map + -

«Teamspirit»

Auf Fussballplätzen kippt nicht selten der sportliche Enthusiasmus in Aggressionen um. Mit dem Projekt «Teamspirit» werden ganze Fussballmannschaften für Fairplay sensibilisiert und in Konfliktprävention geschult.

Fussballmannschaften spiegeln die kulturelle Vielfalt in der Schweiz, denn in den regionalen Teams spielen Menschen aus über 100 Nationen. Gerade Fussballvereine fördern nicht nur den Sport, sondern haben auch wichtige Integrationsarbeit zu leisten.

Bei Junioren-Fussballmannschaften kippt der sportliche Enthusiasmus nicht selten in Aggressionen um. Beschimpfungen, rücksichtslose Fouls, Schlägereien und Gewalt sind an der Tagesordnung. Spannungen zwischen einheimischen Spielern/Spielerinnen und solchen mit Migrationshintergrund werden oft als Ursache von Konflikten genannt.

Seit 2007 unterstützt Caritas Schweiz, zunächst im Rahmen des Projektes «Teamplay», die Integrationsarbeit in Fussballverbänden und -vereinen. Im Zentrum von «Teamplay» stehen die Trainerinnen und Trainer der schweizerischen Fussballverbände, die zu Themen wie Gruppendynamik und Konflikte, Integration und Interventionsmöglichkeiten geschult werden.

Basierend auf den Erfahrungen und Herausforderungen von «Teamplay» wurde «Teamspirit» entwickelt. Mit «Teamspirit» wird die ganze Mannschaft hinsichtlich Gewaltprävention, Methoden zur Konfliktlösung und Fairness sensibilisiert und geschult. Ein zentrales Ziel von «Teamspirit» ist, dass die Trainer und Trainerinnen zusammen mit ihren Mannschaften eine Verpflichtung zum Fairplay festlegen.