Syrien

Amir träumt von der Zukunft. Und von einem intakten Schulgebäude.

Der 12-jährige Amir ist nach Jahren auf der Flucht mit seiner Familie in ihre Heimatstadt im stark zerstörten Ost-Ghouta zurückgekehrt. Dort geht er zur Schule - «die Schulzeit ist die beste Zeit des Tages, weil ich dort meine Freunde treffe» – und möchte lernen. Wenn es nur nicht so kalt wäre im Klassenzimmer, wie Amir erzählt:

 
 

Nur fünf der ehemals 17 Schulhäuser in Al-Malihah sind wieder offen – die anderen liegen in Schutt und Asche. Und auch diese fünf sind zum Teil einsturzgefährdet, es fehlen Türen und Fenster. 

Damit Kinder wie Amir richtig lernen und nicht nur von der Zukunft träumen können, setzt Caritas Schweiz Schulhäuser baulich instand und bildet Lehrpersonen aus. Die Caritas hat zudem Zentren gegründet, in denen die traumatisierten Kinder Unterstützung beim Lernen erhalten. Sie werden auch psychologisch betreut, denn die Schulkinder haben enge Familienmitglieder verloren und den grausamen Krieg hautnah erlebt. Zum Projekt

Aktuell bleiben in Syrien die Schulen geschlossen wegen der Corona-Krise. Amirs grosse Schwester unterstützt ihre jüngeren Geschwistern dabei, so gut es geht zuhause weiter zu lernen. Daneben haben die Menschen mit den steigenden Preisen zu kämpfen. Amirs Mutter Safaa erzählte am 9. April: «Grundgüter wie die Windeln für meine jüngste Tochter, aber auch Hygienematerial, können wir uns kaum noch leisten. Wir versuchen, uns mit allem, was wir haben, so gut als möglich vor der Krankheit zu schützen.» Sie hat grosse Angst um sich und ihre Kinder.

Die Caritas hat in Syrien Schulkindern und ihren Familien in ihren Projekten Hygienepakete mit Seife, Handtüchern und Desinfektionsmittel abgegeben und rechtzeitig vor den Schulschliessungen für die Kinder Aufklärungskampagnen und Hygieneschulungen durchgeführt.

 
 

   

 

Ihre Spende

 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

PC 60-7000-4
IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR