Navigation mit Access Keys

 

Erbschaft, Legat und Testament

Viele Menschen, die ein Leben lang ein Herz für jene zeigen, die vom Schicksal weniger begünstigt sind, möchten auch über ihr Leben hinaus Gutes tun. Mit einer Erbschaft oder einem Legat zugunsten von Caritas können Sie Leben retten und Not lindern - genau dort, wo dringend Hilfe benötigt wird und wo Sie es wünschen. Franzisca Beck, bei Caritas Schweiz verantwortlich für Ihre Fragen zu Testament und Erbschaft, gibt Auskunft.

 

Warum sind Erbschaften und Legate für Caritas wichtig?
Für Organisationen wie die Caritas sind Legate und Erbschaften deshalb sehr wichtig, weil sie eine langfristige Planung von Projekten ermöglichen. Sehr oft handelt es sich um grössere Beträge, die wir entgegennehmen und für unsere Arbeit einsetzen dürfen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Erbschaft und einem Legat?
Mit einer Erbschaft vermachen Sie der Caritas einen Teil Ihres Nachlasses. Caritas wird zur Miterbin. Meist ist dieser Erbschaftsteil in Prozenten der frei verfügbaren Quote angegeben. Im Gegensatz dazu ist ein Legat ein im Testament festgelegter, fixer Betrag.

Kann ich bestimmen, für welches Projekt mein Geld eingesetzt wird?
Ja. Caritas ist es ganz wichtig, dass Sie sagen können, wofür Ihr Erbe eingesetzt werden soll. Sie bestimmen in Ihrem Testament, ob Sie Kindern in Äthiopien den Schulbesuch ermöglichen oder Kleinbauern in Myanmar fördern wollen. Vielleicht möchten Sie auch, dass wir armen Menschen in der Schweiz helfen. Oftmals ist es den Menschen, die uns ein Erbe anvertrauen, jedoch ein Anliegen, dass wir ihr Geld für die dringendsten Aufgaben frei verwenden können. Solche Spenden sind für uns ebenfalls sehr wichtig und wir freuen uns über das grosse Vertrauen, welches uns damit entgegengebracht wird.

Wie sicher kann ich sein, dass mein Geld sinnvoll verwendet wird?
Wir versprechen Ihnen, dass wir Ihr Vermächtnis mit grosser Sorgfalt pflegen. Transparenz und Offenheit sind uns grosse Anliegen. Vielleicht möchten Sie sogar ein Projekt von Caritas besuchen. Auch das ist nach Absprache möglich. Jederzeit können Sie sich auch im persönlichen Gespräch mit den Caritas-Verantwortlichen ein Bild von unserer Arbeit machen. Wenn Sie es wünschen, besuchen wir Sie gerne bei Ihnen zu Hause.

Wie kann ich mich näher informieren?
Am besten rufen Sie uns einfach an. Im persönlichen Gespräch können wir Sie am besten beraten. Wenn Sie das nicht möchten, schicken wir Ihnen gerne eine Broschüre zu, die Ihnen einiges an zusätzlichen Informationen bietet.

Wir danken Ihnen, dass Sie Caritas Schweiz in Ihrem Testament berücksichtigen und so über Ihr Leben hinaus einen Beitrag für eine gerechtere und menschlichere Welt leisten.

 

Weiterführende Informationen

 

Ersatzinhalte