Navigation mit Access Keys

 
Faires Lager würdigt das Engagement junger Menschen

Die Pfadi Mutschellen gewinnt mit PET-Sofa den Wettbewerb von «Faires Lager»

Upcycling - aus Alt mach Neu! Das war das diesjährige Motto des Wettbewerbs von «Faires Lager», mit dem jedes Jahr ein Sommerlager ausgezeichnet wird, das sich für einen nachhaltigen Lagerhaushalt engagiert. Den ersten Preis gewann vorgestern Samstagabend die Pfadi Mutschellen mit einem PET-Sofa.

 

In jedem Sommerlager wird eine grosse Menge Müll produziert. Doch Abfall ist nicht gleich Abfall:  Vieles was wir wegwerfen, ist eigentlich zu wertvoll für die Tonne. Deshalb hatte der Wettbewerb des Projekts «Faires Lager» dieses Jahr «Upcycling - aus Alt mach Neu» zum Thema: Aus Lagermüll oder aus Alltagsmist sollten Gegenstände angefertigt werden, welche die Lagerteilnehmenden auch nach dem Sommerlager noch mit Freude verwenden können. 

Der diesjährige Hauptpreis für dieses besondere Engagement wurde an der Preisverleihung vom 25. November 2017 an die Pfadi Mutschellen und Jonen verliehen. Gemeinsam stellte die Pfadi Mutschellen und Jonen im Sommerlager aus Hunderten von Petflaschen ein Sofa in Echtgrösse her Das besondere Möbelstück ist stabil genug, um sich bequem darauf niederzulassen. Die Idee haben die Lagerteilnehmenden in einem gemeinsamen Workshop selbst entwickelt. Ziel von Faires Lager ist es Jugendliche und Kinder für ein nachhaltiges Konsumverhalten zu begeistern, ohne, dass der Spassfaktor zu kurz kommt. Dies hat die Pfadi Mutschellen und Jonen erfolgreich umgesetzt. Sie gewinnt für ihr nächstes Sommerlager ein neues Gruppenzelt von hajk. 


Die weiteren Preise gingen an:

2. Rang: Blauring Buttisholz (Luzern): Gepinselt, geschmückt und bearbeitet wurden ebenso viele Aludosen wie Lagerteilnehmende um anschliessend 130 kleine Kräutergärten anzupflanzen. Ob alter Veloschlauch oder Klopapierrolle – mit einfachsten Gegenständen wurden die schönsten Dekorationen gezaubert.

3. Rang: Pfadi Adler Aarau (Aargau): Während dem Sommerlager wurde der Lagermüll sorgfältig getrennt. Doch wohin damit am Ende des Lagers? Upcyclen, natürlich! Ob Minigrill oder eine Halterung für Hygieneprodukte – aus vermeintlichem Müll wurden nützliche Utensilien für den Lageralltag gebastelt.

Publikumspreis: Blauring Windisch (Aargau): Aus Restposten einer Spiegelfabrik entstanden Mosaike, aus alten Socken kuschlige Stofftierchen und aus alten T-Shirts und Stoffresten Freundschaftsbändeli. Kreativer könnte Upcycling nicht sein.

 

 

 

Ersatzinhalte