Navigation mit Access Keys

 

Vom Elektroingenieur zum humanitären Helfer

Der Krieg hat in Homs nicht nur die meisten Häuser zerstört, sondern auch sonst das Leben seiner Einwohner in jeder Hinsicht verändert. Das gilt auch für die elf Mitarbeitenden von Caritas Homs.

Hätte man die Caritas-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in Homs vor sieben Jahren gefragt, wo sie sich in Zukunft sähen, so hätten sich die wenigsten vorstellen können, eines Tages als humanitäre Helferinnen und Helfer für die eigene Bevölkerung aktiv zu werden. Vom ehemaligen Elektroingenieur über die Buchhalterin bis zum Priester: Durch den Krieg haben sie bei Caritas eine neue Aufgabe gefunden.

Als lokale NGO war es für Caritas Homs am Anfang nicht einfach, neben den grossen internationalen Organisationen zu bestehen, die mit den erfahrensten Expertinnen und Experten, der besten Ausrüstung und einer starken Infrastruktur plötzlich in der Stadt auftauchten. Einen grossen Vorteil haben jedoch die lokalen NGOs, nämlich die Ortskenntnis ihrer Heimat. Denn anders als die internationalen Fachleute haben ihre Mitarbeitenden ihr Leben lang in Homs gewohnt. Sie kennen die Geschichte, die Kultur, jeden Winkel der Stadt und sind gut vernetzt. Das nötige Fachwissen und die Strukturen haben sie sich in der Praxis und durch die Unterstützung von internationalen Caritas-Organisationen angeeignet.

Seit Februar arbeitet auch Caritas Schweiz eng mit der lokalen Partnerorganisation zusammen. Das gemeinsam entstandene Projekt wird nun seinen Teil dazu beitragen, die Grundbedürfnisse der Ärmsten und Schutzbedürftigsten in der vom Krieg betroffenen Gesellschaft zu decken.

Dass das Engagement dabei von Menschen kommt, deren Leben selbst bis zum Kern vom Krieg betroffen ist, zeigt, dass es möglich ist, in Zeiten der Krise trotz verschiedenster Hintergründe in der Menschlichkeit und Solidarität einen gemeinsamen Nenner zu finden.  

Text: Romea Brügger, stellvertretende Regionaldirektorin im Büro von Caritas-Schweiz in Beirut

Bild oben: Mitarbeitende der Caritas Homs in ihrem Büro. © Alexandra Wey/Caritas Schweiz
Bild unten: Der Eingang zum Büro der Caritas Homs. © Alexandra Wey/Caritas Schweiz

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Ersatzinhalte

 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

PC 60-7000-4
IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR