Navigation mit Access Keys

 

«Ich habe alles verloren»

Hassan Zaroid aus Syrien floh mit seiner schwangeren Frau nach Jordanien. Um die Leere in seinem Leben auszufüllen, begann er als Freiwilliger für Caritas zu arbeiten.

Bevor der Krieg in Syrien begann, hatte Hassan Zaroid, 42 Jahre, sein eigenes Geschäft in Homs. „Ich war glücklich, ich hatte ein Haus, ich hatte ein Auto“, erzählt er. „Doch dann habe ich alles verloren.“

2012 wurde es für ihn und seine schwangere Frau zu gefährlich, in Syrien zu bleiben. Nur mit ihren Kleidern am Leib flohen sie nach Jordanien. Da Hassan aufgrund seines Flüchtlingsstatus nicht arbeiten durfte, bot er seine Hilfe als Freiwilliger im Flüchtlingszentrum der Caritas in der jordanischen Stadt Zarqa an. Dort begrüsst er die Leute und leitet sie an die richtigen Stellen weiter.

Für Hassan ist die Arbeit sehr wichtig, denn er hat eine Aufgabe und blickt nun, trotz aller Unsicherheiten, optimistischer in die Zukunft. „Ich war vorher so deprimiert und fühlte nur noch Leere“, sagt er. „Ich habe wieder Hoffnungen und im Vergleich zu anderen geht es mir so viel besser.“

Text: Kira Horvath, CRS, Foto: Nikki Gamer, CRS

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Ersatzinhalte

 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

PC 60-7000-4
IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR