Navigation mit Access Keys

 

Ein Stück Lebensfreude durch Capoeira

Lachen, Tanzen, Singen, Musik machen und für einmal den schwierigen Alltag hinter sich lassen – dies ermöglichten zwei Capoeira-Workshops, die Caritas im September in Zusammenarbeit mit der NGO Bidna Capoeira für syrische Flüchtlinge im jordanischen Zarqa organisierte.

Zerstörte Kindheit

Wenn man syrische Familien besucht, sprechen die ernsten Blicke der Kinder Bände, die schwere Last auf ihren Schultern wird spürbar. Viele Kinder leiden an negativem Stress oder Traumata, ihre Unbeschwertheit ist durch die grausame Realität des Krieges und den täglichen Überlebenskampf abhanden gekommen. Gewalterfahrung, Stress und Angst sowie fehlende Normalität und Zukunftsperspektiven beeinträchtigen die psychische und soziale Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Da viele auch keinen Zugang zur Schule haben, verfügen die Kinder zwar über viel Freizeit, aber kaum Möglichkeiten sich zu bewegen und ihre traumatischen Erfahrungen bewältigen zu können.

Capoeira als psychosoziale Unterstützung

Bei den beiden Workshops in Zarqa konnte Caritas auf die langjährige Erfahrung der NGO Bidna Capoeira zählen, die Kindern und Jugendlichen in Krisengebieten dabei hilft, ihre traumatischen Erfahrungen künstlerisch und spielerisch zu verarbeiten. Capoeira, die Mischung aus Tanz, Musik und Sport, bietet Raum für Erholung und fördert soziale Kompetenzen und das gemeinschaftliche Erlebnis. Bei Capoeira sind alle gleich, es gibt keine Gewinner und Verlierer. Die Teilnehmer machen gemeinsam Musik und singen, und jeweils zwei Spieler betreten den Kreis und bewegen sich mit asynchronen Tanz- und Kampfbewegungen, ohne Berührung. Am Ende sitzen alle im Kreis zusammen und sprechen über das Spiel und das Leben. Capoeira bietet somit auch Raum, die eigenen Gefühle auszudrücken und negative Emotionen wie Wut und Frustration abbauen zu können.

Ein wertvoller Moment

In Zarqa nahmen 80 Personen zwischen 5 und 40 Jahren an den Workshops teil, auch die Eltern machten aktiv mit, sangen und spielten Instrumente. Trotz der schwierigen Situation brachten die Capoeira-Workshops die Kinder zum Lachen und schenkten ihnen einen wichtigen Moment voller Freude, Mut und Hoffnung.

Text: Beatrice Winkler / Bild: Dana Shahin

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Ersatzinhalte

 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

PC 60-7000-4
IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR