Hilfe für Flüchtlinge in Syrien

Hilfe für Flüchtlinge in Syrien

Mehr als 11 Millionen Menschen aus Syrien sind auf der Flucht, etwa die Hälfte davon sind Kinder. Caritas Schweiz leistet seit 2012 Nothilfe und langfristige Unterstützung in einem Umfang von 18 Millionen Franken in Jordanien, Syrien, im Libanon und im Nordirak.

Spenden Sie hier

Ja, ich möchte Caritas bei diesem Projekt unterstützen und spende

World map + -

Königlicher Besuch in Jordanien

Geschrieben von Gastautoren, 15. June 2016 0 Kommentare

In einer bedeutsamen symbolischen Geste hat die Königin von Jordanien gestern unserer nationalen Partnerin Caritas Jordanien einen offiziellen Besuch abgestattet. Unter anderem konnte sie auch technologische Innovationen begutachten, deren Entwicklung Caritas Schweiz geleitet hat.

Während des Fastenmonats Ramadan ist Wohltätigkeit für Muslime besonders wichtig. Daher hat es sich die jordanische Königin Rania Al-Abdullah zum Ziel gemacht, die wichtigsten gemeinnützigen lokalen Organisationen und Initiativen zu besuchen und die Öffentlichkeit auf deren Arbeit aufmerksam zu machen. Als eine der grösseren Organisationen – und eine der wenigen, die auch während Ramadan auf voller Kapazität laufen – durfte Caritas Jordanien dabei nicht fehlen.

Dieser Besuch war symbolisch besonders wichtig, da er gleichzeitig eine Geste der interreligiösen Solidarität und des friedlichen Zusammenlebens darstellt. Die Königin mit palästinensischen Wurzeln gilt als aktive Verfechterin sozialer Gerechtigkeit. Für Caritas Jordanien bot die Visite damit auch die Möglichkeit, eine bedeutende Mitstreiterin für die humanitäre Sache in Jordanien zu treffen. Bereits Tage vor der Visite traf das Team Vorbereitungen und verpasste sogar der einen oder anderen Wand einen neuen Anstrich.

Neben einem Gemeindezentrum und  der Suppenküche, die während des Fastenmonats ein Abendessen (genannt Iftar) für Bedürftige zubereitet, lernte die Königin bei ihrem Besuch auch einen abstrakteren Aspekt der Arbeit von Caritas Jordanien kennen: Die Daten von Flüchtlingen sowie bedürftigen Jordaniern und Jordanierinnen erfasst Caritas Jordanien über Tablets. Das von Caritas Schweiz entwickelte System erlaubt es Caritas Jordanien, auch hohe Zahlen von Begünstigten korrekt zu erfassen und zu kontrollieren, dass ihren Bedürfnissen entsprechende Hilfe zu denen gelangt, die sie benötigen.

Einige dieser Menschen waren zum Zeitpunkt des Besuchs gerade vor Ort, um ihre Nahrungsmittelration abzuholen. Königin Rania Al-Abdullah, die ansonsten sehr speditiv unterwegs war, liess sich einzig von ihnen für ein kurzes Gespräch aufhalten. Die Flüchtlinge und die anwesenden Jordanierinnen und Jordanier waren sichtlich gerührt und drängten, mit ihr zu reden oder ihr Briefe in die Hand zu drücken. Beeindruckt war auch die Königin, die sofort nach dem Besuch sowohl via Instagram als auch über ihre offizielle Homepage den Besuch bei Caritas Jordanien kommunizierte.

Romea Brügger, Caritas Schweiz, Amman

Bild: Andrang, um einen Blick auf Königin Rania Al-Abdullah zu erhaschen.