Schweizer Projekte

Die Armut in der Schweiz steigt an

Über eine Million Menschen in der Schweiz sind von Armut betroffen. Seit Beginn der Coronakrise hat sich die Anzahl Personen, die staatliche Hilfe braucht drastisch erhöht. Nun wird die Situation durch den Ukrainekrieg und die steigende Inflation noch verschlimmert. Die Caritas erhält mehr Anfragen von Menschen, die nicht mehr weiterwissen.
Die Zahlen machen deutlich: Armut ist kein marginales Problem in der Schweiz. Caritas fordert dringend mehr politische Massnahmen zur Bekämpfung der Armut. Der Zugang zu Sozialhilfe und Beratung muss niederschwelliger werden, damit die Hilfe rechtzeitig ankommt. Bei Betroffenen knapp über der Armutsgrenze darf der Staat nicht zuwarten, bis sie sämtliche Reserven aufgebraucht haben. Caritas unterstützt Armutsbetroffene und integriert sie in die Gesellschaft.

 
 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR