Hungerprojekte

Hunger bekämpfen, Einkommen verbessern

Während die extreme Armut in den vergangenen Jahrzehnten auf der Welt deutlich zurückging, steigt der Hunger seit 2014 wieder an. Extreme Armut, weltweite Ungleichheiten und politische Instabilität, aber auch die Pandemie und der Klimawandel tragen dazu bei. Durch den Krieg in der Ukraine wird die Situation jetzt nochmals verschärft: Grosse Getreidelieferungen fallen aus, die Preise für Lebensmittel und Rohstoffe steigen überall. Hunderttausende haben ihre Einkommensquellen verloren und sind auf dem Arbeitsmarkt nicht gefragt. Caritas vermittelt den Menschen mit ihren Bildungsangeboten neue Kompetenzen, welche sie dazu befähigen sollen, eine Arbeit zu finden oder ein eigenes Unternehmen zu starten und so ihre Existenz zu sichern.

 
 
«30 Gelegenheiten zu helfen»
 
Ersatzinhalt-Startseite-Standard-DE
 
 

Caritas Schweiz
Adligenswilerstrasse 15
Postfach
CH-6002 Luzern

 

IBAN CH69 0900 0000 6000 7000 4
Spenden können bei den Steuern in Abzug gebracht werden.

 

Spenden­beratung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne persönlich. 

MEHR